Projekt:LivingWall

Aus Schaffenburg
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crystal Clear app error.png
Living Wall

Status: unstable

Patrick blanc vertical garden thumb thumb.jpg
Beschreibung pflanzen im space
Ansprechpartner Karsten


Übersicht

Etwas, das Jochen schon vor 2 Jahren vorgeschlagen hat: eine "lebende Wand" aus Pflanzen, also im Prinzip eine komplett bepflanzte Wand bzw Wandteil, der sich (vor allem bei uns) im Idealfall auch selbst mit Wasser versorgt. Vermutlich wäre auch etwas zusätzliche Beleuchtung erforderlich.

Wo?

  • Im E-Labor! Wieso? Wie Hendrik in seinem Blogeintrag über ESD erwähnt hat, spielt Luftfeuchtigkeit in Bezug auf das Risiko einer statischen Aufladung eine sehr große Rolle. Da immer wieder neue Gesichter im Space auftauchen und einem das korrekte Verhalten wegen ESD in Fleisch und Blut übergehen muss (was auch auf die wenigsten von uns bisher zutrifft- mich eingeschlossen) ist die Luftfeuchtigkeit einer der wenigen Faktoren, die quasi unabhängig vom Verhalten der Leute helfen. Ich hab mir dazu mal ne Tabelle ausm Netz ergoogelt:

Esdhum.jpg

Wie man sieht hat die Luftfeuchtigkeit einen gewaltigen Einfluss. Natürlich könnte man auch einen Luftbefeuchter bauen, aber Pflanzen machen mehr her. Ich würde die Schräge Wan neben der Tür zu den Toileten nehmen, da kommt man auch gut an Wasser dran.

Wie Jonas zu recht angemerkt hat, sollte man es aber wegen der Oxidation der Gerätschaften mit der Luftfeuchtigkeit nach oben hin auch nicht übertreiben.

  • ..das gilt auch für die Küche, wo man evtl etwas derartiges mit Kräutern machen könnte
  • Hendrik hat mich heute auf eine Werbemail von Würth aufmerksam gemacht..offenbar gibt es spezielle LEDs die nur in den für Pflanzen relevanten Spektralbereichen leuchten..das sieht zwar etwas komisch aus, weil hauptsächlich rot und blau (und etwas uv), aber das könnte genutzt werden, um bedürftige Pflanzen bei Abwesenheit der Mitglieder energieeffizient zu bestrahlen (Paper von Würth)

Inspiration