Plenumsordnung

Aus Schaffenburg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plenums Ordnung

Weshalb eine Plenums Ordnung

Diese Plenums Ordung hat den Sinn unser Plenum zu Strukturieren und Entscheidungen richtig zu dokumentieren.

Plenums Ordnung

1. Einberufung und Leitung des Plenums

1.1 Das Plenum findet alle zwei Wochen statt. Das Datum des jeweils nächsten Plenums wird vor Beendigung des Plenums vom Sitzungsleiter im Wiki eingetragen.

1.2 Das Plenum wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden oder einem anderen Vorstandsmitglied geleitet. Ist kein Vorstandsmitglied anwesend, bestimmt die Versammlung einen Leiter. Das Protokoll wird vom Schriftführer geführt. Ist dieser nicht anwesend, bestimmt der Sitzungsleiter einen Protokollführer.

2. Durchführung des Plenums

2.1 Der Sitzungsleiter eröffnet das Plenum mit dem Verlesen der Tagesordnung. Punkte zur Tagesordnung können im Wiki eingestellt werden, beim Vorstand schriftlich oder am Tag des Plenums mündlich eingereicht werden. Können nicht alle Punkte an einem Abend abgearbeitet werden, werden diese vom Protokollführer in die Tagesordnung des nächsten Plenums aufgenommen.

2.2 Die Plenen sind nach parlamentarischen Gesichtspunkten zu führen, sodass niemand ohne vorherige ordnungsgemäße Nachsuche beim Sitzungsleiter und dessen Genehmigung das Wort führen darf. Es ist eine Rednerliste zu führen, die entsprechend dem Eingang der Meldungen geführt wird. Die Rednerliste ist vom Sitzungsleiter zu führen.

2.3 Als ersten Ordnungspunkt ist die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest zu stellen. Die Beschlussfähigkeit der Versammlung ist nach §13 der Satzung festzustellen. Ist das Plenum nicht Beschlussfähig, so sind alle Beschlüsse des Stammtisches nicht bindend und nur als Richtlinien oder Empfehlungen zu sehen.

2.4 Ist die Versammlung nicht Beschlussfähig und trifft Vereinbarungen zu Themen bei denen alle betroffenen Personen anwesend sind diese auch bindend. (z.B. wenn neue Projekte oder Arbeitsgruppen beschlossen/gebildet werden.

2.5 Ist ein Punkt abschließend besprochen, kommt es zur Abstimmung. Es genügt die einfache Mehrheit. Die Abstimmung erfolgt per Handzeichen. Das Ergebnis der Abstimmung ist im Protokoll fest zu halten.

2.6 Wenn Aufgaben beschlossen werden, sind diese im Wiki Protokoll mit TODO Formatierung zu versehen. Sind diese Erledigt werden sie als DONE Formatiert.

2.7 Der vorletzte Punkt der Tagesordnung ist immer der Abgleich, ob alle Aufgaben und Beschlüsse vom letzten Plenums erledigt wurden. Ist ein Punkte nicht erledigt, wird der Punkt besprochen und eventuell neu abgestimmt.

2.8 Sind alle Punkte abgearbeitet legt der Sitzungsleiter den Termin für das nächste Plenum fest und schließt die Sitzung.

2.9 Im Anschluss an das Plenum aktualisiert der Sitzungsleiter die Tagesordnung im Wiki. Möglichst noch am selben Abend.

Allgemeines Verhalten bei Sitzungen/Plenen

Wie ich schon öfters gesagt habe, bin ich mit dem Verhalten bei Sitzungen oft unzufrieden. Da wird am Handy oder am Laptop gespielt, gesurft oder einfach dazwischen gerufen, wenn gerade jemand redet. Das ist teilweise respektlos gegenüber der Person, die gerade redet und man sollte sich überlegen, ob man das selbst gut finden würde, wenn man gerade am Reden ist und andere dazwischen rufen.

Mir ist klar, dass man mal auf sein Handy schaut oder nicht ganz bei der Sache ist, aber wir sollten versuchen dies auf ein Minimum zu reduzieren. Ich möchte auch kein Handy- oder Laptopverbot bei Sitzungen haben, doch fände ich es gut, wenn man freiwillig darauf verzichtet und sich auf die Veranstaltung konzentriert.

Eigentlich brauchen nur der Schriftführer und vielleicht der Sitzungsleiter einen Laptop. Außerdem eventuell noch derjenige der etwas vorstellt, z.B. für Präsentationen. Deshalb auch diese Sitzungsordnung.

Ich hoffe, dass wir damit die Plenen gerechter, effektiver, attraktiver und für alle klarer gestalten. --DO8BT (Diskussion) 11:02, 5. Jun. 2017 (CEST)