Projekt:Laser-Data-Usage

Aus Schaffenburg
Version vom 8. November 2023, 00:04 Uhr von Dg3hda (Diskussion | Beiträge) (Aktualisierung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crystal Clear action run.png
Laser Betriebsdaten

Status: unbekannt

Beschreibung Sammlung von Daten und Einstellungen rund um den Laser
Ansprechpartner Christian G.
Version 0.0.1


Übersicht

Beteiligte

Einrichtung

  • Werkstück möglichst oben links positionieren
  • Focusabstand 12 mm ist ganz gut. Als Einstellhilfe gibt es ein Holzklötzchen

Halogenierte Kunststoffe absolut nicht lasern!

Spiegelreinigung

  • Die Spiegel können gereinigt werden wenn man gute Ergebnisse erzielen will.
  • Eine geeignete Methode ist das vorsichtige abtupfen und wischen mit Isopropanol-getränkten Wattestäbchen.
  • Beim ausprobieren wurde die Justage nicht verändert. Der Schnitt wurde nur schmaler und dafür tiefer.
  • Wie zu erwarten sind die stärksten Verschmutzungen auf dem Spiegel über dem Werkstück, die beiden Spiegel auf rechten Geräteseite waren weniger schmutzig und die weitere Verbesserung nicht so dramatisch.

Filterwartung

Bestandteile des Filterpakets von oben nach unten, und wie man sie pflegt:

Streckmetallgitterfilter

  • Es ist Metall, da darf man sich einiges erlauben. Ausklopfen, ausbürsten, auswaschen, Spülmaschine

Vliesfilter

  • oben G2, Druck nach unten.
  • G4. Blaue Seite nach oben, weiße Seite nach unten.
  • M5, Druck nach unten, in Alurahmen, das Gitter unten in Richtung Lüfter.

HEPA-Filter

  • Nicht kaputt machen.
  • Eine leichte Belegung des HEPA-Filter kann die Filterwirkung verstärken, aber es geht auf Kosten der Fördermenge. Bleibt der Rauch im Laser stehen ist es Zeit zu wechseln!
  • Im "Notfall" wenigstens das F7 statt H13.

Aktivkohlefilter

  • Gesättigtes Granulat senkt die Förderrate, bleibt der Rauch im Laser ist es Zeit zu wechseln.
  • Gesättigtes Aktivkohlegranulat kann ausgetauscht werden.

Abluftführung

Wenn möglich soll die ABluft der Filtereinheit über Schlauch durchs Fenster nach draußen geführt werden. (Geht jetzt wieder)

Einsatz der Rotationseinheit

  • Kabel an Treiber tauschen
  • VerndorEinstellung für Y ändern (Stepgröße in um: 2 * r * PI / 15)
  • Wenn rotationsmotor auf der linken Seite des Lasers: Sysconfig Y mirror off

Materialabhängige Parameter

  • Absolut nicht lasern: Halogenierte Kunststoffe wie PVC (setzt Chlorwasserstoff und u.U. Phosgen frei); Kynar etc. (setzt Fluorwasserstoff frei)

Vor dem Bearbeiten von Polycarbonaten sind HEPA- und Aktivkohlefilter zu entfernen und die Abluft der Filtereinheit nach draußen zu führen!

Gravur

Scan
Material Modus Geschwindigkeit Leistung Zyklus
Glas scan 450mm/s 60W 0,1
Holz scan 300mm/s 20W 1,0
HDF scan 600mm/s 20-25% default
Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel
Vektor
Material Geschwindigkeit Leistung
helles Holz 50mm/s 20W
grünes LISA-Acrylglas 8 mm/s 16%
Beispiel Beispiel Beispiel
  • an Kurven kann es bei dünnem Holz schon zu Löchern kommen.

Schneiden

Scan
  • Don't.
Vektor
Material Geschwindigkeit Leistung Bemerkung
Plexiglas 5mm 12mm/s 60W in mehreren Durchgängen schneiden
LISA-Acrylglas 3mm 8 mm/s 55%
Schreibpapier 60mm/s 20W Vorsicht! Teile können weggeblassen werden
Pappel 4mm 50mm/s 50W 20khz!

Tipps

Immer

  • Wird das Werkstück gedreht lohnt es sich Passermarken auf dem Rahmen zu verwenden.
  • Rasterscan vermeiden, da zeitaufwendig, Design am besten gleich als Vektorgrafik erstellen
  • Auf dem Lasercutter-PC befindet sich Inkscape, hiermit können Bitmapdateien in Vektordateien umgewandelt werden. (Achtung, siehe Fallen)
  • Es gibt eine Desktopverknüpfung zu einem online Converter.

Gravur

Scan
  • Transparente Zeilen können übersprungen werden, daher ist bei großen ungravierten Flächen ein Rahmen als Positionierhilfe ungünstig, da nichts übersprungen werden kann. Markierungen sollten nur in den Ecken sein, dann können Leerzeilen übersprungen werden.
Vektor

Schneiden

Scan
  • Dont.
Vektor

Fallen

Immer

  • Absolut nicht lasern: Halogenierte Kunststoffe wie PVC (setzt Chlorwasserstoff und u.U. Phosgen frei); Kynar etc. (setzt Fluorwasserstoff frei)
  • Die 12 mm Abstand vom Austritt sollten exakt eingehalten werden
  • Der Laserzeitzähler läuft auch wenn die CO2-Röhre aus ist und man nur einen "Probelauf" mit dem roten Positionierungslaser macht, das läppert sich auch.
  • Beim Glas lasern mit Dreheinrichtung ist mal was stehengeblieben und der Laser hat weiter auf die selbe Stelle geheizt - Leckage !
  • Beim Vektorisieren aus Corel über Inkscape ins DXF Format (zumindest mit Standardeinstellungen) wird alles größer und muss exakt runterskaliert werden - aber selbst wenn das geklappt hat ist es nicht zwangsläufig deckend mit direkt als Rasterscan gravierten Dingen.
  • FUSION 360 nach RDWORKS: RDWORKS zeichnet in Ursprungsdatei nicht vorhandene Punkte ein. Diese konsequent löschen!
  • Ungeplante Elemente außerhalb des Nutzenrahmen (siehe FUSION 360) versauen die Größenangabe.